Musik-Ikone Tori Amos am 20.2.2022 in der Alten Oper

Mehr als 12 Millionen Alben verkauft, über 1.000 Konzerte

Tori Amos gilt als rätselhaft, bizarr und voller Leidenschaft. Im Verlauf ihrer erstaunlichen Karriere entwickelte sich die weltweit anerkannte Sängerin und Songschreiberin zu einer Kultfigur der internationalen Musikszene. Im Frühjahr 22 geht die außergewöhnliche Interpretin auf Europatournee mit Konzerten in Berlin, Frankfurt, München und Hamburg. 

Tori Amos, eine der erfolgreichsten und einflussreichsten Künstlerinnen ihrer Generation, hat mehr als 12 Millionen Alben verkauft, über 1.000 Konzerte gegeben und zahlreiche Auszeichnungen erhalten. Seit ihrem Debüt Little Earthquakes 1992 sandte sie mit ihren musikalischen Offenbarungen oftmals Schockwellen aus. Immer wieder erfährt sie Zuspruch für ihre beispiellosen Botschaften und ambivalenten Bekenntnisse, die verwirren, verwundern und verzaubern.

Tori Amos gilt als eine stilprägende Interpretin der Musikindustrie. Von ihrer bedrückenden Schilderung sexueller Gewalt in Me and a Gun über ihr post 9/11-Album Scarlet’s Walk bis hin zu ihrem entschieden feministischem Musical The Light Princess 2013 hat sie sich nie davor gescheut, persönliche Erfahrungen mit politischen Ansichten zu verbinden. Ihr 15. und jüngstes Studioalbum Native Invader aus dem Jahre 2017 entstand mit der Absicht zu beweisen, dass „wir das destruktive um uns herum mit kreativer Kraft überwinden können“. Und diese Botschaft war auch 2020 die Grundlage ihres zweiten New York Times-Bestsellers Resistance, eine Geschichte der Hoffnung, des Wechsels und des Muts als Gegenpol zum derzeitigen Trauma. www.livenation.de

 

Foto: Desmond_Murray