REX Open Air – Ins Freie!

Die Pop-Up Spielstätte in Bensheim

 
Das Musiktheater REX wird ab dem 29. Juli bis zum 15. August unter dem Motto „Ins Freie!“ auf dem Festplatz in Bensheim (Berliner Ring) eine Open-Air-Reihe unter Einhaltung der nötigen Sicherheitsregelungen und Hygienevorschriften veranstalten. Das vielfältige Programm beinhaltet Konzerte aus den unterschiedlichsten Genres mit namhaften Künstlern, Coverbands und regionalen Acts. Zudem wird es Theateraufführungen für Kinder geben. Schirmherr des Festivals ist Christian Engelhardt, Landrat des Kreises Bergstraße.

Die Pop-Up Spielstätte auf dem Festplatz in Bensheim startet gleich mit einer Musikerlegende. Es gibt nicht viele derart facettenreiche Schlagzeuger wie den Briten Pete York. Berühmt wurde er bereits Mitte der 60er Jahre als Drummer der „Spencer Davis Group“, die mit internationalen Top-Hit´s wie "Keep On Running", "Somebody Help Me", "Gimme Some Lovin'" oder "I'm A Man" große Erfolge feierten. Mit Eddie Hardin als Rock-Duo waren seine Auftritte in den 70er Jahren legendär. Pete York zählt auch heute noch zu den besten Schlagzeugern der Welt, sein Können zeigt er u.a. auch regelmäßig bei Performances mit Helge Schneider oder eigenen Projekten. Am 29. Juli wird er gemeinsam mit Torsten Goods und Andi Kissenbeck das REX-Open-Air-Festival „Ins Freie!“ auf dem Festplatz Bensheim eröffnen. Der 41jährige Deutsch-Ire Torsten Goods spielt die klassische Jazzgitarre so technisch brillant wie kaum ein anderer. Aber auch der kraftvolle Gesang des international gefeierten Jazz-Gitarristen kann mit seiner instrumentellen Virtuosität mithalten. Der mehrfach ausgezeichnete Pianist Andi Kissenberg ergänzt das Trio kongenial an den Tasten. Pete York und seine Mitstreiter werden eine aufregende Vielfalt aus Jazz/Rock, Blues und den bekanntesten Hits der „Spencer Davis Group“ präsentieren.

AB/CD, Deutschlands AC/DC-Coverband Nummer 1, werden am 30. Juli mit Klassikern wie „T.N.T“, „Highway To Hell“, „Hells Bells“ oder „Thunderstruck“ die Stimmung zum Siedepunkt treiben. Die sechs Musiker aus dem Großraum Frankfurt-Aschaffenburg konzentrierten sich anfangs noch auf die wilden AC/DC-Jahre mit dem legendären Sänger Bon Scott. Das wichtigste Credo für AB/CD war, genau diesen Sound der Australier zu treffen, der die Band in den 70ern berühmt werden ließ. Dann kam »Dimi Deeds« zu AB/CD und verkörperte Angus Young perfekt. Kurz darauf entschloss sich die Band, weiterhin neue Wege zu gehen und gleich zwei Sänger zu verpflichten. Das Konzept, dass der 1980 verstorbene Bon Scott imaginär bei AB/CD Auftritten auf seinen Nachfolger Brian Johnson trifft, wurde von den Fans begeistert aufgenommen. Im Vorprogramm spielen Moonchild Klassiker von Iron Maiden.

Die Band Depeche Reload zelebriert am 31. Juli Hits aus der 41-jährigen Erfolgsgeschichte von Depeche Mode. 2009 erhielten sie dafür bereits den Titel "Hessens beste Tribute-Band". Die Musiker reichen sehr nah an das Original heran, obwohl sie bewusst auf technische Effekte wie Loops verzichten und alles live spielen.

In Kooperation mit der ehrenamtlich geführten Kleinkunstbühne PiPaPo Kellertheater e.V. wird am 1. August ein Familientag auf dem Festplatz stattfinden. Der Eintritt ist kostenlos. Die ursprünglich im Oktober geplante und wegen der Pandemie abgesagte Premiere des Kinderstücks „Die kluge Bauerstochter“ (nach den Brüdern Grimm) kann nun endlich um 11.00 und 16.00 Uhr Kinder begeistern. Die Geschichte ist eine Parabel über die Überlegenheit menschlicher Gewitztheit über Macht und Intrige. Zwischen 13.30 und 15.30 Uhr sorgt die musikalisch hochkarätige Formation blu.room für eine aufregende Mischung aus zeitlosen Easy-Listening-Sounds und groovigen Jazztracks.

Völkerball, benannt nach der gleichnamigen Live-DVD und dem Live-Album von Rammstein, überzeugt als Rammstein-Tribute-Band mit präziser Nachahmung ihrer Vorbilder. Die Band wurde 2008 gegründet und erspielte sich seither den Ruf einer ausgezeichneten Cover-Band, zumal Völkerball-Frontmann René Anlauff der unverwechselbaren Stimme von „Rammstein“-Sänger Till Lindemann erstaunlich nahekommt. Am 6. August werden Völkerball auf dem Festplatz auftreten, im Vorprogramm spielen Sidekick Hard-Rock und Metal-Klassiker.

ABBA-Explosion begeistern am 7. August das Publikum mit einem explosiven und mitreißenden Live–Sound. Als herausragende ABBA-Tribute-Band, die die Songs originalgetreu präsentiert, überrascht die Formation bei ihren Shows aber immer wieder auch durch die Einbindung kurzer Zitate der Musikgeschichte in die ABBA-Songs. Somit kann beispielsweise ein lateinamerikanischer, karibischer oder rockiger Rhythmus "SOS", "Mama Mia" und "Waterloo" eröffnen und unerwartet in das Original übergehen - oder "Dancing Queen" in einem Beatles-Song enden. Die Stimmen der Lead-Sängerinnen Rebecca und Ully überzeugen durch ihr perfektes Zusammenspiel und authentische Stimmaufteilung. Im Vorprogramm ist Wuzzrock zu erleben.

Die seit über 40 Jahren bestehende Bensheimer Formation Blütenweg-Jazzer präsentiert am 8. August ab 11.00 Uhr in ihrer unverwechselbaren Art und humorvollen Interpretation bekannte und weniger bekannter Jazzstandards und Oldies. Ab 14.00 Uhr wird das Hoffmann-Projekt auftreten. Hoffmann-Projekt heißt die Band der Behindertenhilfe Bergstraße, die seit über 20 Jahren die regionale Szene mit knackigen Arrangements bereichert und auch in puncto Spielfreude und musikalischer Energie ihr Publikum anspricht. Bei diesem Bandprojekt handelt es sich um eine inklusive Combo, in der Menschen mit und ohne Behinderung zusammen Musik machen. Das Bühnenmaterial und die dazu passenden Sounds und Texte werden in gemeinsamen Bandproben erarbeitet.

Seit über vier Dekaden ist die hessische Band Rodgau Monotones eine feste Größe in der Musikbranche und hat u.a. mit Tina Turner, Bob Dylan, Carlos Santana oder BAP auf der Bühne gestanden. Nach wie vor gehören die „Rodgaus“ zu den wegbereitenden "Deutsch-Rockern" mit großem Fun-Faktor, die mit einem hervorragenden Sound überzeugen. Und natürlich wird es neben der Superstimmung auch wieder die ein oder andere musikalische Überraschung geben, wenn sie am 13. August ihren typischen „Rodgau Style“ spielen.

Die Bee Gees-Tribute-Band NIGHT FEVER gilt seit Jahren als eine der erfolgreichsten und authentischsten Bee Gees-Tribute-Shows weltweit. Die Musiker haben es sich zur Aufgabe gemacht, die Hits der Bee Gees so authentisch und perfekt wie möglich zu interpretieren und dabei trotzdem der Show ihre persönliche Note zu verleihen. NIGHT FEVER präsentieren am 14. August die Show „Nights On Broadway“. Basierend auf dem legendären Konzert „ONE NIGHT ONLY“ von 1997 in Las Vegas wird diese Show mit beeindruckender Lichttechnik und grandiosen Musikern inszeniert. „NIGHT FEVER“ sind mehr als nur eine "Coverband": auf höchst künstlerischem Niveau, mit außergewöhnlich authentischem Gesang und aufwändiger Bühnenshow bieten sie Klassiker wie „Massachusetts“, „Stayin´ Alive“, „Words“, „You Win Again“ oder „Nights On Broadway“.

Die Formation SOULFINGER ist seit über 20 Jahren erfolgreich im Musikgeschäft und seither regelmäßig Gast im Musiktheater Rex, sodass ihre zweimal jährlich stattfindenden SOULFINGER-Shows mittlerweile Kultcharakter haben. Am 15. August beenden sie das Festival auf dem Festplatz mit ihrer hervorragenden Darbietung grandioser Soul-Klassiker.

Ab 19. August wird es auf der Pop-Up Spielstätte REX-Terrasse mit Live-Musik weitergehen. Entstanden als kreativer Akt zum Erhalt der Kultur in der Corona-Krise hatten sich die Terrassenkonzerte des Musiktheaters REX 2020 schnell beim Publikum etabliert. Der Eintritt ist frei, jedoch freuen sich die teilnehmenden Musiker über einen „vollen Hut“ als Anerkennung.

Das Buskers Deluxe Duo aus Mainz wird am 19. August für Afterwork-Stimmung sorgen, indem sie Romantisches funky und Fetziges soft interpretieren. Am 20. August sind die Zwillingsbrüder Marco und Dario Klein mit ihrer Band „Used“ zu Gast. Die Heidelberger Musiker lassen den unbeschwerten Sixties Sound neu aufleben. „Stir It Up“ bieten am 21. August „Roots Rock Reggae“ auf hohem Niveau. Einen Familientag wird es am 22. August ab 11.00 Uhr mit den Smallstars, einem kleinen Ableger der "Bergsträsser Allstars", und ab 15.00 Uhr mit einem bunten „Best-Of-Programm“ des südhessischen Kinderliedermachers Wolfgang Hering auf der Terrasse geben. Ihm gelingt es spielerisch, die Kinder aktiv in das Geschehen einzubeziehen. Der irische Musiker Norman Hartnett spielt am 26. August Songs aus seinem vielfältigen Repertoire, das von traditionellem und modernem Irish Folk über Pop, Oldies, Blues und Jazz bis hin zu den aktuellen Charts reicht. Und schließlich wird am 28. August das Rico Bravo Trio nach der langen Zwangspause wieder zur musikalischen Zeitreise zurück in die wilden 70er Jahre einladen.

Weitere Informationen zu allen Projekten unter www.musiktheater-rex.de.