• Online PDF

TITELSTORY Nr. 12-19

SCHIRN WIRD SOUND

BIG ORCHESTRA VOM 19. JUNI BIS 8. SEPTEMBER

Zeitgenössische Kunst hat ihren eigenen Sound! Die international besetzte Gruppenausstellung BIG ORCHESTRA präsentiert künstlerische Arbeiten, denen gleichzeitig die Funktion von Musikinstrumenten innewohnt.

Neue Highlights

 

Café am Historischen Museum

 

Zwischen neuem historischem Museum und dem Römer hat nun auch das Café Fahrtor seine Pforten geöffnet. Von hier lässt sich bei Kuchen und Apfelsecco entspannt das bunte Treiben in der Innenstadt beobachten. Das kleine Straßencafé befindet sich zwischen Römerberg und Mainkai. Von hier lässt sich entspannt das bunte Treiben in der geschäftigen Innenstadt beobachten. Die bunten Stühle und der Charme der Sandsteinfassade tut sein Übriges. Das Café Fahrtor im Historischen Museum ist ein geselliges Plätzchen, um sich bei Kaffee und Kuchen den Nachmittag zu versüßen. Dafür muss man nicht ins Museum gehen, aber man kann es. Zwischen Main und Altstadt gelegen, lässt sich das Stadtgetümmel entspannt beobachten und das Altstadt-Flair genießen.

 

Café Fahrtor, City, Fahrtor 2, Tel. 92020540

5 Fragen an Mundstuhl

(Komiker und Flamongos)

Was war Eure erste Schallplatte?

Ande: Meine erste Platte war The Montreaux Album von Smokie, mit so Hammersongs wie „Mexican Girl“
Lars: Voll schwul. Bei mit war’s Dynasty von Kiss. Falls es jemanden interessiert: Kiss ist ja die Abkürzung für „Knights in Satan’s Service“
A: Deswegen war’s mir zu hart.

Welche drei Apps auf Eurem Handy benutzt Ihr am meisten?

Lars: Instagram (mundstuhl_official), Ball Shooter und die E-Mail-App
Ande: You tube, Infinity Shooting und Where is public toilet

Mit wem möchtest Du an der Hotelbar gerne einmal ein Bier trinken?

Ande: Dave Grohl (Foo Fighters)
Lars: Lemmy Kilmister, wenn es noch ginge. R.I.P.

Was war Eure zuletzt gekaufte Konzertkarte?

Lars: Das war für die Band „Saint Lilly“, die in Oldenburg in einem Club namens Polyester gespielt haben.
Ande: Genau. Wir sind von unserem eigenen Auftritt zum Hotel gelaufen und wollten einfach nur ins Bett. Dann sind wir an diesem Club vorbei gelaufen und haben geile Gitarrenmusik gehört. Dann saumüde rein, Bier geholt, als letzte raus.

Wo sieht man Euch in der nächsten Zeit im Rhein-Main-Gebiet?

Ande: Wir spielen jetzt erst mal ein paar richtig geile Sommerfestivals …
Lars: Und hier im Rhein-Main-Gebiet geht’s dann am 20. September in der Hugenottenhalle Neu-Isenburg weiter.

Frankfurt erleben


Neueröffnungs-Tipp: Restaurant Levante

Ein alter Bekannter kehrt als Restaurantleiter zurück, Levante bietet jetzt eine orientalische Tea Time und der neue Restaurantleiter spricht fünf Sprachen. Der neue Küchenchef im Kempinski ist ein alter Bekannter.

Schlemmer-Tipp: Grüne Sosse Tag

Dieses Mal soll es klappen: Am 6. Juni möchte Frankfurt den Grüne-Soße-Rekord aufstellen. Stadt und Kräuter scheinen bereit für den kulinarischen Festtag, nur ausgerechnet von den Gastronomen fehlen noch viele Rückmeldungen.

Musik-Tipp: Neue Single von Juan Daniél

Nach seiner deutschen Single „Sommer“ aus dem Jahr 2018 mit über 200.000 Streams auf Spotify bringt der in Deutschland geborene und in Offenbach lebende Spanier seine nächste Single mit dem Namen „Ya Me Voy“ raus.